#1 BelWertV Beleihungswert höher als MArktwert von Florian Jades 19.11.2014 22:25

Sehr geehrter Herr Kranich,

für mein Zulassungsgutachten (Beleihungswert) bei der Sprengnetter Akademie möchte ich ein Einfamilienhaus im Raum Lüneburg bewerten. Gemäß BelWertV § 4 (4) beabsichtige ich den Sachwert des Objektes zu ermitteln, da eine Eigennutzung mit ziemlicher Sicherheit zu erwarten ist. Nun stoße ich aber auf das Problem, dass mein Beleihungswert den Marktwert um rund 5% übersteigt. Wie geht man nun dieses Problemstellung richtig an? Herr Jochen Kiering hat hierzu in einem Artikel (Immobilien und Finanzierung 02-2014) erwähnt, dass einige Kreditinstitute anscheinend eine Marktanpassung in der Beleihungswertermittlung als erforderlich erachten. Als Möglichkeit sehe ich hier den § 16 6. sonstige wertbeeinflussende Umstände nach Maßgabe des § 18 BelWertV. Kann ich hier eine Marktanpassung durchführen (evtl. Sachwertfaktor gemäß Gutachterausschuss...) den ich in den bOG ansetze?
Wie würden Sie diese Problemstellung einmal bezüglich Zulassungsgutachten und im täglichen Arbeitsleben angehen?

Mit herzlichen Grüßen aus Lüneburg

Florian Jades

#2 RE: BelWertV Beleihungswert höher als MArktwert von Ralf Kranich 20.11.2014 08:59

avatar

Hallo Herr Jades,

dieses Thema ist im Bereich der Beleihungswertermittlung noch nicht abschließend ausdiskutiert. Ich habe in Gesprächen mit Kollegen aus dem Bereich der Beleihungswertermittlung den Eindruck gewonnen, dass eine Marktanpassung im SW im der Beleihungswertermittlung zwingend erforderlich ist. Die empfohlene Vorgehensweise ist, den ermittelten Marktanpassungsbetrag im SW der Marktwertermittlung in € als Marktanpassung bei der Sachwertermittlung im Beleihungswert anzusetzen. Das wäre auch meine Empfehlung für die Zulassungsgutachten.

Gruß

Ralf Kranich

#3 RE: BelWertV Beleihungswert höher als MArktwert von Florian Jades 20.11.2014 16:25

Hallo Herr Kranich,

vielen Dank für die rasche Antwort!

MfG

Florian Jades

#4 RE: BelWertV Beleihungswert höher als MArktwert von Hans-Jürgen Bauer 08.12.2014 22:18

Hallo Herr Kranich,

so sehe ich das auch. Zur begründung eignet sich hierfür der § 18 BelWertV

§ 18 Berücksichtigung sonstiger wertbeeinflussender Umstände
Sonstige nach den §§ 16 und 17 noch nicht erfasste, den Wert beeinflussende Umstände, insbesondere eine wirtschaftliche Überalterung, ein über- oder unterdurchschnittlicher Erhaltungszustand und ein erhebliches Abweichen der tatsächlichen von der vorgesehenen Nutzung, sind durch Zu- oder Abschläge oder in anderer geeigneter Weise zu berücksichtigen.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen